Unternehmensbereich SUPPLY CHAIN

Kundenorientierte Kontraktlogistiklösungen

Als weltweiter Marktführer für Kontraktlogistik bieten wir standardisierte Lagerhaltungs-, Transport- und Mehrwertleistungen, die zu maßgeschneiderten Lieferkettenlösungen zusammengefügt werden können.

Unsere Kontraktlogistikleistungen umfassen Planung, Beschaffung, Produktion, Verpackung, Reparaturen und Retouren. Dieses Angebot wird ergänzt um Immobilienlösungen, Management- und Fulfillment-Leistungen für den E-Commerce.

Lieferkette weiter automatisieren

Im Sinne unserer Kunden stellen wir sicher, dass unsere Standardwerkzeuge fest in die betrieblichen Abläufe eingebettet sind. Im nächsten Schritt zur Effizienzsteigerung werden komplexere Lösungen wie tragbare Geräte, so genannte Wearables, und kollaborative Roboter eingeführt. Insgesamt geht es stets darum, durch Standardisierung und den Einsatz neuer Technologien die gesamte Lieferkette effizienter zu gestalten. Das ist für alle Sektoren von Vorteil, wird aber von Retail und Consumer, die rund die Hälfte der Bereichsumsätze erwirtschaften, am meisten nachgefragt.

Führende Position in einem fragmentierten Markt

Mit einem Marktanteil von 6,0 % (2017) und Geschäftstätigkeit in mehr als 50 Ländern bleibt DHL weltweit führend im fragmentierten Markt der Kontraktlogistik. Die zehn größten Anbieter vereinen gerade einmal rund 20 % des Gesamtmarktes mit einem geschätzten Volumen von rund 216 MRD € auf sich. Wir sind führender Anbieter in reifen Märkten wie Nordamerika und Europa und gut positioniert in schnell wachsenden Märkten des asiatisch-pazifischen Raumes und Lateinamerikas. Mit der Akquisition der kolumbianischen Suppla-Gruppe, Anhang, Textziffer 2, haben wir unsere Präsenz in Lateinamerika gestärkt. Die Integration macht gute Fortschritte und liefert die erwarteten Ergebnisse.

Kontraktlogistikmarkt 2017: Top 10

Marktvolumen: 215,9 MRD €    
DHL 6,0 %  
XPO Logistics 2,3 %  
Kühne + Nagel 2,1 %  
Hitachi Transport System 1,8 %  
CEVA 1,5 %  
SNCF Geodis 1,3 %  
DB Schenker 1,2 %  
UPS SCS 1,2 %  
Ryder 0,8 %  
DSV 0,7 %  
Quelle: Unternehmensschätzungen; Transport Intelligence; Umsatzzahlen auf Basis der Bruttoumsätze mit externen Kunden geschätzt; Wechselkurse: Stand 2017